Sie rettete Tochter – Trauerfeier für überfahrene Mutter (†31)

Essen – Vor dem Altar steht ein weißer Sarg. Darauf liegt ein Brautstrauß mit roten und rosafarbenen Rosen. Denn eigentlich wollte die verstorbene Daniela H. (31) in diesem Sommer in dieser Kirche heiraten…

Bewegende Trauerfeier für die dreifache Mutter, die in Essen bei einem grausamen Laster-Unfall ums Leben kam.

Rund 100 Menschen waren am Freitag in die Kirche gekommen, um sich von der beliebten Altenpflegerin zu verabschieden. Der Pfarrer: „Wir alle sind sprachlos und stellen uns Fragen, auf die es fast keine Antworten gibt. Statt zu einer Hochzeitsfeier mussten wir uns jetzt zu einer Trauerfeier versammeln. Dennoch steht sie im Zeichen der Liebe. Danielas Liebe zu ihrer Familie hat Bestand, sie bleibt lebendig über den Tod hinaus.“

► Eine Sängerin sang das Lied, dass sich Daniela H. und ihr Mann für die Trauung ausgesucht hatten: Das Lied „I‘m alive“ („Ich bin lebendig“) von Céline Dion. Nach der Trauerfeier wurde der Sarg, den die Angehörigen mit Sternen und Herzen geschmückt hatten, zum Leichenwagen getragen. Die Beisetzung findet im engsten Familienkreis statt.

Warum der Laster-Fahrer (49) Mutter und Tochter beim Linksabbiegen übersah, ist noch immer nicht eindeutig geklärt. Der Witwer hofft mit vielen anderen, dass so bald wie möglich technische Warn- und Bremssysteme in Lkw ähnliche Unfälle verhindern.

Mehr aktuelle News aus dem Ruhrgebiet und Umgebung lesen Sie hier auf ruhrgebiet.bild.de, Facebook und Twitter.