Verrückte Kopfbedeckung – Darum tragen Kroatien-Fans Wasserball-Kappen

Kroatische Fans feiern den Finaleinzug in Russland mit Wasserball-Kappen auf dem Kopf
Kroatische Fans feiern den Finaleinzug in Russland mit Wasserball-Kappen auf dem KopfFoto: Imago

Sie sind längst der Hit bei der WM 2018: Kroatische Fans, die in Russland Wasserball-Kappen tragen.

Aber was hat es damit auf sich? BILD erklärt, wieso die Anhänger des Sensations-Finalisten die ulkige Kopfbedeckung mit Ohrschutz tragen.

Auch beim 2:1-Sieg gegen England war es wieder auffällig. Etliche Kroatien-Fans auf den Rängen trugen spezielle Kopfbedeckungen in den Farben der Nationalflagge: rot und weiß.

Hintergrund: Es sind typische Wasserball-Kappen. Im 4-Millionen-Einwohner-Land ist Wasserball Volkssport. 2012 wurde der Küstenstaat Olympiasieger, 2010 Europameister im eigenen Land.

Einzug beim Fußball hielten die Kappen aber vor allem nach der EM 2016. In Frankreich verletzte sich der Ex-Leverkusener Vedran Corluka (32, jetzt Lokomotive Moskau) im Gruppenspiel gegen Tschechien (2:2) am Kopf. Um die blutende Wunde besser zu stillen, ließ sich der kroatische Teamarzt etwas Besonderes einfallen. So spielte Corluka in der zweiten Halbzeit mit einer Wasserball-Kappe. Die UEFA erlaubte dies, dafür musste jedoch der harte Schutz für die Ohren abgenommen werden. Corluka lief später auch gegen Spanien (2:1) mit der Kappe auf.

Ein kroatischer Fan mit der Kopfbedeckung
Ein kroatischer Fan mit der KopfbedeckungFoto: Frank Augstein / AP Photo / dpa

Lief bei der EM 2016 gegen Spanien mit einer Wasserball-Kappe auf: Vedran Corluka
Lief bei der EM 2016 gegen Spanien mit einer Wasserball-Kappe auf: Vedran CorlukaFoto: Witters

Auch am Sonntag werden die heißblütigen Kroatien-Fans ihr Land beim Finale in Moskau (17 Uhr hier im Liveticker) gegen Frankreich bestimmt wieder mit gemusterter Kopfbedeckung anfeuern.

Leave a Reply

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei