iPhone X und MacBook Pro mit Hardwareproblemen

Bei einigen iPhone X funktionieren Displays wegen des Ghost-Touch-Problems nicht korrekt und beim 13 Zoll großen MacBook Pro gibt es drastische Datenverluste bei SSDs. Apple hat nun angekündigt, die Geräte kostenlos zu reparieren.

Artikel
veröffentlicht am
,
Manche iPhone X haben ein Ghost-Touch-Problem.
Manche iPhone X haben ein Ghost-Touch-Problem.
(Bild: Pexels/CC0 1.0)

In den Apple-Supportforen wird von Problemen mit dem iPhone-X-Bildschirm berichtet. Apple hat nun bestätigt, dass es aufgrund einer Komponente, die am Displaymodul ausfallen könnte, bei einigen Displays Erkennungsprobleme gibt. Manchmal reagiert ein Teil des Bildschirms nicht oder nur gelegentlich auf Berührungen. Manchmal werden jedoch auch Diplayaktionen ausgeführt, ohne dass der Nutzer das Gerät überhaupt angefasst hat. Daher auch der Name des Problems: Ghost Touch. In einem Supportforum wird schon seit Dezember 2017 darüber berichtet.

Erst jetzt hat der Hersteller reagiert: Apple bietet betroffenen Besitzern an, ihre iPhone X über die Apple Stores oder über autorisierte Serviceanbieter oder Apple Repair Center kostenlos zu reparieren. Wer bisher schon für Displayreparaturen aufgrund des Ghost-Touch-Problems bezahlen musste, kann sein Geld zurückbekommen.



Das ist nicht der einzige Hardwarefehler, den Apple zugegeben hat. Auch bei den SSDs im MacBook Pro mit 13 Zoll großem Bildschirm gibt es vereinzelt Probleme. So kann es bei einigen 128- und und 256-GByte-Modellen zu Datenverlusten und Komplettausfällen des Speichers kommen. Das betrifft 13 Zoll große MacBook Pro ohne Touch Bar, die zwischen Juni 2017 und Juni 2018 verkauft wurden.

Um zu überprüfen, ob das eigene Notebook betroffen ist, können Nutzer auf einer Support-Seite von Apple die Seriennummer ihres Geräts eingeben. Es empfiehlt sich dringend, sofort ein Backup anzufertigen, und Apple zu kontaktieren.

Leave a Reply

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei