Louis Schaub kann nach Kölns Gala nicht feiern

AufmacherbildFoto: © getty

Es war ein Befreiungsschlag sondergleichen, den der 1. FC Köln in der 13. Runde der zweiten deutschen Liga gesetzt hat. Vier Spiele lang konnten die “Geißböcke” nicht gewinnen, ehe sie Dynamo Dresden daheim mit 8:1 abschossen.

“Es musste irgendwann mal der Zeitpunkt kommen, an dem man sich belohnt”, atmet Trainer Markus Anfang auf. Goalie Timo Horn gibt zu: “Damit haben wir natürlich nicht gerechnet.”

Besonders wichtig ist aus Kölner Sicht das Datum des Kantersiegs: Am Sonntag beginnt in der Domstadt nämlich der Karneval.

Anfang grinst: “Morgen ist Sessionsauftakt. Das ist die fünfte Jahreszeit. Die Fans können sicher gut feiern morgen.”

Maßgeblichen Anteil am Erfolg der Kölner mit einem Traumtor, zwei Assists und einer bärenstarken Leistung hatte Louis Schaub. Doch beim ÖFB-Legionär will nicht so recht Party-Stimmung aufkommen.

Aus einem guten Grund. “Ich muss am 11.11. schon bei der Nationalmannschaft sein, deswegen habe ich leider nicht frei”, sagt der Ex-Rapidler.


Textquelle: © LAOLA1.at

1. FC Kön fertigt Dresden ab – HSV siegt in Aue

Zum Seitenanfang»Mehr zum ThemaCOMMENT_COUNT Kommentare

Leave a Reply

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei