Herthas Grujic und Frankfurts Jovic: Ziemlich beste Freunde

Ein warmer Sommertag in Belgrad. Die Hitze ist drückend – und Marko Grujic total aufgeregt. In blauen Shorts und grauem T-Shirt erscheint der damals 18-Jährige auf dem Trainingsgelände von Roter Stern Belgrad, dem Aushängeschild des serbischen Fußballs. An seiner Seite: ein diebisch grinsender Junge in rosafarbener Hose, der mit seiner Pilzkopf-Frisur auch gut und gerne als Beatles-Fan durchgehen könnte.

Das Foto zeigt Herthas Mittelfeldspieler zusammen mit Luka Jovic von Eintracht Frankfurt. Als Grujic das Foto aus alten Tagen gezeigt wird, muss die Leihgabe des FC Liverpool sofort lachen. „Das ist etwas mehr als vier Jahre her“, weiß der mittlerweile 22-Jährige auf Anhieb. „Das war unser erstes Profitraining für Roter Stern. Wir haben damals in der Akademie des Klubs gespielt und wurden dann zu den Profis hochgezogen. Kurz darauf haben wir beide auch unseren ersten Profivertrag zusammen unterschrieben. Später haben sich dann unsere Wege getrennt.“

GYI_1060238496
Frankfurts Überflieger: Luka JovicFoto:Bongarts/Getty Images

Jovic, den Frankfurt von Benfica Lissabon ausgeliehen hat, spielte sich mit dem hessischen Überraschungsteam der Bundesliga auf Anhieb in die Notizbücher der Scouts. Mit zehn Treffern führt der Angreifer, dem zuletzt beim 7:1 gegen Düsseldorf ein historischer Fünferpack gelang, die Torschützenliste der Bundesliga an. Grujic wundert die Leistungsexplosion seines Kumpels nicht: „Es überrascht mich nicht, dass Luka so durchstartet. Mir war klar, dass er mal ein ganz Großer wird. Wir haben insgesamt vier Jahre in der Jugend von Roter Stern verbracht. Luka hat jede Saison in der Jugend über 30 Tore gemacht. Er war damals schon stark.“

5F9AF000D055DE10
Auch am Sonnabend will Grujic wieder jubeln

36-mal spielten die beiden Freunde insgesamt für die U19 und das A-Team von Roter Stern sowie die U21 und A-Nationalmannschaft Serbiens zusammen. Am Sonnabend werden sie im Topspiel der Bundesliga um 18.30 Uhr im Olympiastadion allerdings erstmals Gegner sein. Grujic: „Wir stehen deshalb seit Wochen in Kontakt und haben schon miteinander geschrieben. Ich habe ihn ein bisschen aufgezogen, weil er mit Frankfurt gegen Wolfsburg 1:2 verloren hat. Das könnte unsere Chance sein. Luka hat mich aber gebremst und gesagt, dass sie nur etwas müde waren wegen der Europa League, aber gegen uns wieder voll da sein werden.“

Auch Kostic, Gacinovic und Rebic zählt Grujic zu seinen Freunden

Nicht nur Jovic ist ein guter Freund. Mit Filip Kostic, 26, und Mijat Gacinovic, 23, trifft Herthas Mittelfeldspieler auf zwei weitere Nationalmannschaftskollegen. Auch zu Kroatiens WM-Finalisten Ante Rebic, 25, pflegt Grujic ein gutes Verhältnis. „Sie sind alle sehr gute Freunde von mir. Es ist aber klar, dass die Freundschaft auf dem Platz ruht.“

Wäre doch aus Hertha-Sicht ganz nett, wenn Marko seinen Kumpel Luka nach dem Match in Berlin erneut aufziehen könnte.