Blau-weißer Abschied! Lilien-Fans sagen Tschüss zur Gegengerade

Darmstadt – Emotionen und Gänsehut pur! Die Lilien-Fans haben sich im Rahmen des Zweitliga-Heimspiels gegen den FC Ingolstadt von ihrer geliebten Gegengerade verabschiedet.

Die Fans trugen blaue und weiße Capes.
Die Fans trugen blaue und weiße Capes.

Vor dem Anpfiff verwandelte sich die einzig verbliebene unüberdachte Stehtribüne Deutschlands – wie schon so oft – in ein Meer aus blauen und weiß.

Für die Darmstädter Zuschauer im Stadion ein Moment des Abschiedsnehmens, aber auch für außenstehende Fußballfreunde zweifelsohne ein Gänsehaut-Erzeuger.

Neben der stimmungsvollen Choreographie besonders: Erstmals seit dem Aufstiegsspiel gegen Memmingen in die 3. Liga im Jahr 2011 fungiert die ganze Tribüne gegen die Schanzer als Heimbereich.

Jahrelang hatte die Gegengerade bei nahezu jedem Heimspiel für lautstarke Wechselgesänge und und – in der Winterpause rollt die Abrissbirne an. Darmstadt will das Bölle schnellstmöglich modernisieren.

Am Sonntag (9.12.) haben die noch Fans die einmalige Gelegenheit, sich gegen Geld Erinnerungsstücke wie Wellenbrecher, Betonstufen oder Teile des Zauns sichern.

Nach diesem emotionalen Abschied wird die legendäre Gegengerade garantiert jedem Fußball-Fan in der Bundesrepublik in guter Erinnerung bleiben!