Eiskunstlauf-Weltmeister Chen gewinnt Grand-Prix-Finale

Eiskunstlauf-Weltmeister Chen gewinnt Grand-Prix-Finale | Freie Presse – Sport-Mix

Erschienen am 08.12.2018

Weltmeister Nathan Chen (USA) hat beim Grand-Prix-Finale der Eiskunstläufer in Vancouver die Herren-Konkurrenz gewonnen. Trotz zweier Fehler in der Kür behauptete der 19-Jährige mit 282,42 Punkten seine Führung aus dem Kurzprogramm vor dem japanischen WM-Zweiten Shoma Uno (275,10 Punkte). Der Südkoreaner Cha Junhwan (263,49) belegte Rang drei.

In Abwesenheit sämtlicher Asse der Deutschen Eislauf-Union (DEU) liegen im Eistanz nach dem Rhythmustanz die US-Vizeweltmeister Madison Hubbell/Zachary Donohue vor der abschließenden Kür in Führung (80,53 Punkte). Dahinter folgen Charlene Guignard/Marco Fabbri (Italien/78,30 Zähler) und die Russen Wictoria Sinizina/Nikita Kazalapow (77,33).

Im Paarlauf gehen die Chinesen Cheng Peng/Yang Jin (75,69) als Spitzenreiter vor den russischen Paaren Natalia Zabijako/Alexander Enbert (75,18) und Jewgenia Tarasowa/Wladimir Morozow (74,04) in die entscheidende Kür am Sonntag. Zum Abschluss fällt auch die Entscheidung bei den Damen, die Japanerin Rika Kihira liegt in Führung.

Das könnte Sie auch interessieren