Vierter Auswärtserfolg in Folge 1:0! Hallescher FC siegt auch in Braunschweig

Dieser HFC macht weiter Freude! Halle gewinnt auch das Auswärtsspiel beim Tabellenletzten Braunschweig 1:0 (1:0).

Damit sind die Saalestädter seit sieben (!) Spielen ungeschlagen. holt den vierten Auswärtssieg in Folge. Die Rot-Weißen können so weiter vom Aufstieg träumen, setzen sich im Spitzenquartett der Liga fest.

Halle mal wieder mit einem Blitz-Start! Braydon Manu spielt Pascal Sohm glänzend frei, dessen missglückte Eingabe überraschend im spitzen Winkel ins Netz kullert – 0:1 (3.)!

Erlösung für Sohm: Für den Stürmer endet eine lange Torlos-Serie. 14 Spieltage muss er auf einen Treffer warten. Endlich trifft er wieder.

Der HFC bärenstark, bekommt gegen nervöse Gastgeber weitere gute Möglichkeiten. Wieder Sohm (11.), Mathias Fetsch (22.), Baxter Bahn (37.) und Marvin Ajani (45.) können das Ergebnis nach oben schrauben.

Die beste Chance aber vergibt Fetsch, als er eine flache Eingabe knapp am Pfosten vorbeischiebt (43.).

Nach dem Wechsel wieder die Gäste gefährlich: Fetsch knallt den Ball aus 12 Metern an die Latte – Pech für Halle (59.)!

Dann darf endlich HFC-Kapitän Jan Washausen wieder ran. Nach seiner Wadenverletzung sitzt er zunächst auf der Bank, feiert beim Ex-Klub sein Comeback (60.).
Braunschweig kommt kaum in die Partie. Wenn es im Strafraum brennt, behält Torwart Kai Eisele die Übersicht.

Gefährlicher ist der HFC: Eine Doppelchance durch Björn Jopek und Fetsch lassen die Gäste wieder liegen (75., 77.).

Rächt sich die Chancenverwertung?

Die Eintracht wirft alles nach vorn, Philipp Hofmann setzt einen Kopfball an die Latte (82.) – Glück für den HFC!

Es wird noch dramatischer: Fetsch verschießt einen Foulelfmeter, nachdem Ajani gefoult wird (87.). Was für eine Zitterpartie!

Am Ende übersteht Halle eine fünfminütige Nachspielzeit nach großem Kampf und darf sich nächste Woche einen Kracher zu Hause gegen Karlsruhe freuen.