Waldschmidt nach 3:0 gegen Leipzig: "Hat Spaß gemacht"

08.12.2018, 18:23





Der SC Freiburg hat sich durch den überraschend deutlichen 3:0-Erfolg (2:0) gegen RB Leipzig ordentlich Luft im unteren Tabellendrittel verschafft. Entsprechend groß war die Begeisterung bei den Breisgauern nach Schlusspfiff. Sportvorstand Jochen Saier lobte das Team und konstatierte: “Jetzt fühlt sich das wieder gut an.”

Dominique Heintz (l.), Luca Waldschmidt

Luca Waldschmidt, Torschütze zum 2:0, sagte nach der Partie bei Sky: “Das war ein gutes Spiel heute, das hat Spaß gemacht. Es war auch ein intensives Spiel – und dass wir das gewinnen, ist natürlich überragend für uns.” Waldschmidt war nach einer halben Stunde noch per Distanzschuss an Leipzigs Keeper Gulacsi gescheitert, überwand den Schlussmann dann quasi mit dem Pausenpfiff aber per Elfmeter.

“Leipzig ist sicherlich mit Selbstvertrauen nach einem guten Spiel gegen Gladbach hierher gekommen, doch wir waren direkt gut drin und haben RB Paroli geboten”, erklärte der 22-Jährige. “Meine ganze Familie ist da, deswegen werden wir vielleicht noch auf den Weihnachtsmarkt gehen und etwas essen. Dann aber geht’s ins Bett, morgen ist ja auch wieder Training.”

Saier: “Tore zum richtigen Zeitpunkt”

Freiburgs Sportdirektor Jochen Saier zeigte sich nach Abpfiff ebenfalls hochzufrieden: “Wir haben von der ersten Minute an und bis zur letzten totale Energie auf den Platz gebracht. Wir haben gut agiert, wollten Fußball spielen – und haben zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht.” Die Spielentwicklung habe dem SC in die Karten gespielt, sagte Saier. “Gerade, dass wir aus der Pause kommen und das 3:0 machen.”

Der Punktgewinn gegen das nunmehr dritte Topteam in dieser Saison – nach dem 3:1 gegen Gladbach und dem 1:1 in München – tue natürlich sehr gut: “Das sind sehr wichtige Punkte für uns. Da sollen vor Weihnachten noch ein paar folgen”, kündigte der Freiburger Sportvorstand an. “Wir wissen, dass wir mit einer Niederlage heute schon unter Druck gestanden hätten. Jetzt aber fühlt sich das wieder gut an.”

kon

Tabellenrechner 1.Bundesliga