Wird der Lübecker Soabre Ouattara Mister Germany?

 Sonnabend, spätestens ab 20 Uhr, dürfte auch der Puls des sportlichen Lübeckers Soabre Ouattara hochschnellen, denn dann gilt’s: Mister Schleswig-Holstein aus Lübeck tritt zur Wahl des Mister Germany an. Das Event im Van der Valk Resort Linstow (nahe Rostock) ist komplett ausverkauft, eine mehr oder weniger prominent besetzte Jury wird gegen 22.20 Uhr entschieden haben, wer im kommenden Jahr sein Bundesland als Deutschlands schönster Mann vertritt.

Mit seiner Teilnahme an der Wahl, hatte der 27-jährige Koch aus dem Radisson Blu Senator Hotel kürzlich im LN-Gespräch gesagt, wolle er beweisen, wie man von sich selbst aus fast alle Träume verwirklichen könne.

Klicken Sie hier, um weitere Fotos von Soabre Ouattara, Mr. Schleswig-Holstein 2018, zu sehen!

Training in vielen Disziplinen

Vom 28. November bis zum 6. Dezember wurden die 16 Kandidaten in einem Camp in Ägypten fit gemacht für die Wahl – unter anderem von Choreograph Kenny Dressler, Schauspielerin Claudia Hein und Fotograf Maik Rietentidt. Ebenfalls auf dem Programm: Fitness, ein Workshop über den Umgang mit Social Media und ein kleiner Knigge-Kurs.

Erst am Donnerstag kamen die Mister-Germany-Anwärter zurück aus Ägypten. Vom Flughafen aus ging’s gleich nach Linstow. Dort wurde den ganzen Freitag für den großen Abend der Wahl geprobt.

Prominente Jury

Welche Chancen der Lübecker hat, Mister Germany zu werden, vermag er nur schwer einzuschätzen. In der Jury sitzen unter anderem Musiker und Ex-Bachelorette-Gewinner David Friedrich, der Mister Germany 2017 Dominik Bruntner, der TV- und Promibäcker Rene Olivér, Schauspielerin Franziska Traub und die Miss Germany 2010, Anne Julia Hagen, die inzwischen internationales Model ist.

Für alle Lübecker sollte es Sonnabendabend heißen: Daumen drücken!

Sabine Risch