WM der Frauen 2019


LIVE!-KOMMENTAR


   

19:04



Das war es von der Auslosung in Boulogne-Billancourt nahe Paris – 181 Tage bleiben noch bis zum WM-Start.

 

19:00



Das WM-Programm der deutschen Mannschaft ist also klar. Wie gestaltet sich der Weg bis dahin? Im Januar wird Voss-Tecklenburg ein Trainingslager in Marbella abhalten, im März folgt ein Lehrgang in Frankreich. Für den 6. April ist ein Testspiel gegen Schweden geplant.

 

18:55



Die weiteren Gruppenspiele der deutschen Mannschaft werden am 12. Juni in Valenciennes (gegen Spanien) und am 17. Juni in Montpellier (gegen Südafrika) stattfinden.

 

18:54



Das Eröffnungsspiel werden am 7. Juni in Paris Frankreich und Südkorea bestreiten. Einen Tag später startet Deutschland in Rennes gegen China in das Turnier.

 

18:54



Zum Sportlichen: Das DFB-Team bekommt es in Frankreich mit China, Spanien und WM-Neuling Südafrika zu tun.

 

18:52



Nach einer kurzen Verabschiedung endet das Programm mit einer Tanzeinlage.

 

18:51



Die Auslosung ist durch, Maskottchen ettie kommt aber auch noch auf die Bühne.

 

18:41



Kaka zieht die letzten sechs Teams.

 

18:39


Schottland

D


Schottland wurde Gruppe D zugelost

Es kommt zum britischen Duell zwischen England und Schottland in der Gruppenphase.

 

18:39


China

B


China wurde Gruppe B zugelost

China ist Deutschlands zweiter Gruppengegner.

 

18:38


Italien

C


Italien wurde Gruppe C zugelost

Italien wird gezogen. Weil kein drittes europäisches Team in Gruppe B gehen kann, kommt Italien in Gruppe C.

 

18:37



Die Hälfte der Auslosung ist damit erledigt. Weiter geht es mit Topf 3 und Steffi Jones.

 

18:33


Spanien

B


Spanien wurde Gruppe B zugelost

Deutschland kennt den ersten Gegner – es ist Spanien.

 

18:32


Norwegen

A


Norwegen wurde Gruppe A zugelost

Norwegen kommt in die Frankreich-Gruppe. Ausgelost wird noch der Platz: Es ist Platz 3, wichtig für die Ansetzungen.

 

18:30


Deutschland

B


Deutschland wurde Gruppe B zugelost

Deutschland geht in Gruppe B.

 

18:30


Frankreich

A


Frankreich wurde Gruppe A zugelost

Deschamps zieht Frankreich!

 

18:29



Es geht los!

 

18:28



Die Ausnahmen bei der Auslosung werden vorgestellt: Von einem Kontinentalverband darf nur eine Mannschaft in einer Gruppe sein – mit der Ausnahme Europa. Da neun europäische Teams am Start sind, dürfen hier jeweils zwei Mannschaften in einer Gruppe sein.

 

18:27



Losgehen wird es mit Topf 1 der nominell stärksten Teams. Diese Mannschaften werden die Gruppenköpfe.

 

18:26



Vorgestellt wird, welche Teams in welchen Töpfen sind und von das gezogen werden – die Einteilung wurde anhand der FIFA-Weltrangliste vorgenommen. Zu dem Thema gibt es nun noch einen Film, Kinder stellen alle 24 Teilnehmer vor.

 

18:25



Alex Scott und Louis Saha erklären nun das Vorgehen bei der Auslosung – es wird langsam ernst.

 

18:22



Laut wird es im Saal beim nächsten Gast: Frankreichs Herren-Nationaltrainer Didier Deschamps kommt herein.

 

18:22



Die Japaner Aya Miyama wird auch ziehen dürfen. Cindy Parlow Cone, frühere US-Spielerin und jetzige Trainerin, ebenso.

 

18:20



Steffi Jones, bis vor Kurzem noch DFB-Trainerin, wird auch losen – wie der Ghanaer Michael Essien.

 

18:19



Scott wurde 2015 mit England Dritte bei der WM. Der ehemalige französische Nationalspieler Saha wird ebenso wie der dazukommende Brasilianer Kaka und die paralympische Skifahrerin Marie Bochet bei der Ziehung der Gruppen aktiv sein.

 

18:16



Für die Auslosung wurden nun Alex Scott und Louis Saha auf die Bühne gerufen.

 

18:15



Auf der Bühne hat sich einiges getan: Der Aufbau für den Hauptteil – die Auslosung – steht.

 

18:13



Mit einem weiteren Videobeitrag wird ein Blick zurück auf bewegende WM-Momente geworfen, mit einem Brückenschlag zum anstehenden Turnier in Frankreich.

 

18:11



Lloyd bringt den Siegerpokal mit, der auf einem Podest platziert wird.

 

18:11


USA

F


USA wurde Gruppe F zugelost

Carli Lloyd, die Spielführerin der siegreichen WM-Mannschaft der USA von 2015, wird auf die Bühne gerufen.

 

18:09



#daretoshine – das Motto der Frauen-WM 2019 steht am Ende des Beitrags in großen Lettern auf der Leinwand.

 

18:09



Weiter geht es mit einem Bühnenprogramm. Der Ball ist bei den auftretenden Künstlern schon einmal dabei – und ein Fußballfeld wird auf die Bühne projiziert.

 

18:04



Auch das Maskottchen – das französische Küken “ettie” – darf natürlich nicht fehlen.

 

18:03



Ein Videoeinspieler soll auf das Folgende einstimmen. Vorgestellt werden zum Beispiel die neun Spielorte.

 

18:02



Die Veranstaltung beginnt, die Bühne im “La Seine Musicale” ist bunt beleuchtet.

 

17:59


Deutschland

B


Deutschland wurde Gruppe B zugelost

“Wir sind sehr gespannt, auf wen wir in der Gruppenphase treffen werden”, sagte Martina Voss-Tecklenburg, für die die Auslosung im Grunde die erste Amtshandlung ist.

 

17:56



Für gleich sieben Teilnehmer ist es hingegen schon die achte WM-Endrunde – so auch für das DFB-Team.

 

17:51



Vier Nationalteams sind bei der WM 2019 erstmals bei einer Endrunde dabei: Schottland, Südafrika, Chile und Jamaika debütieren auf der ganz großen WM-Bühne.

 

17:45



Die Endrunde in Frankreich wird in neun Stadien ausgespielt. Los geht’s am 7. Juni 2019 mit dem Eröffnungsspiel im Pariser Prinzenpark. Beide Halbfinals und das Endspiel am 7. Juli 2019 finden in Lyon statt. Weitere Spielorte: Grenoble, Le Havre, Montpellier, Nizza, Reims, Rennes und Valenciennes.

 

17:32



Wie geht es nach der Gruppenphase weiter? Neben den jeweils ersten beiden der sechs Vierergruppen ziehen auch die vier besten Gruppendritten ins Achtelfinale ein. Ab da geht es dann im K.-o.-Modus weiter.

 

15:02



Eine Einschränkung bei der Zulosung: Von einem Kontinentalverband darf nur eine Mannschaft in einer Gruppe sein – mit der Ausnahme Europa. Da neun europäische Teams am Start sind, dürfen hier jeweils zwei Mannschaften in einer Gruppe sein.

 

15:01



Gebildet werden insgesamt sechs Vorrundengruppen à vier Mannschaften – aus jedem Lostopf wird also je eine Mannschaft in jede Gruppe wandern.

 

15:00


Deutschland

B


Deutschland wurde Gruppe B zugelost

Anhand der aktuellen Weltrangliste wurden die Mannschaften in vier Lostöpfe eingeteilt. Mit im Topf 1 der besten Teams: Deutschland.

 

14:59



24 Teams nehmen an der Frauen-Weltmeisterschaft 2019 in Frankreich teil – in welchen Gruppenkonstellationen sie an den Start gehen werden, wird die Auslosung am Samstag ab 18 Uhr ergeben.