Filip Hrgovic feiert Punktsieg über Kevin Johnson

München/Zagreb – Zwei Tage hatte das kroatische Top-Talent Filip Hrgovic nur Zeit, sich auf seinen neuen Gegner Kevin Johnson einzustellen, der bereits um einen WM-Titel geboxt hat. Doch der ungeschlagene Schwergewichtler aus Zagreb meisterte die härteste Prüfung seiner knapp ein Jahr alten Karriere und besiegte den US-Amerikaner einstimmig nach Punkten (re-live auf ranFIGHTING.de).

Johnson hält den Schlagsalven stand

Hrgovic, der 2016 eine Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen gewann, nutzte die erste Runde, um ein Gefühl für seinen Gegner zu bekommen. In der zweiten Runde zwang er Johnson mit einer Rechten erstmals in die Knie, der Ringrichter zählte den 39 Jahre alten Veteranen an, aber der konnte weitermachen.

Johnson ging mit der Doppeldeckung nach vorne, griff jedoch nur selten mit Schlägen an, sodass Hrgovic ihn im Rückwärtsgang ausboxte. Ab der fünften Runde verließen Johnson, der kurzfristig für Ytalo Perea eingesprungen war, die Kräfte. Hrgovic erhöhte den Druck, stellte Johnson mehrmals an den Ringseilen und deckte ihn mit Schlägen ein. Zu einem vorzeitigen Sieg reichte es jedoch nicht.

Nach acht Runden lag das Ergebnis in den Händen der drei Punktrichter – und die sahen Hrgovic mit 80:71, 80:71 und 80:71 vorne. Der 26 Jahre junge Kroate feierte damit seinen siebten Sieg im siebten Profikampf, musste aber zum zweiten Mal über die volle Distanz gehen.

Leon Bauer bleibt ungeschlagen

Der jüngste Junioren-Weltmeister im Supermittelgewicht, Leon Bauer aus Hatzenbühl, erhöhte seine Profibilanz in Zagreb auf 15-0-1. Nach acht Runden bezwang der “Löwe aus der Pfalz” den Portugiesen Jorge Silva einstimmig nach Punkten, mit Wertungen von 79:74, 78:74 und 78:73.

Silva erwischte Bauer in der ersten Runde mit heruntergelassener Deckung und schlug ihn mit einer Rechten nieder. Bauer bestimmte jedoch fortan das Tempo des Kampfes und erzielte die besseren Treffer. Er vernachlässigte stellenweise seine Defensivarbeit, woraufhin Silva ihm die Nase blutig schlug. Aber der Sieg ging verdient an den 20 Jahre jungen Deutschen, der sowohl der aktivere als auch der effektivere Boxer war.

Event verpasst? Die komplette Veranstaltung kannst du dir re-live auf ranFIGHTING.de ansehen.

Du willst die wichtigsten Kampfsport-News zum Boxen, der UFC und der WWE direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich unter http://tiny.cc/ran-whatsapp für unseren WhatsApp-Service ein!