„Honig im Kopf“-Remake wird zum Mega-Flop Schweiger-Film fliegt aus US-Kinos

„Head Full Of Honey“, die englischsprachige Neuverfilmung von Til Schweigers (54) Kino-Hit „Honig im Kopf“, ist nach nur sechs Tagen aus VIER amerikanischen Kinos geflogen. Sie spielte gerade einmal 11 337 US-Dollar ein (knapp 10 000 Euro).

„Head Full Of Honey“ war ab dem 30. November in vier ausgewählten Kinos in New York und Los Angeles zu sehen, ein sogenannter Plattformstart. Aber was ist das überhaupt?

Verleiher wollen durch diese Art der Film-Veröffentlichung das Interesse der Medien und Zuschauer an vielversprechenden Filmen wecken. Diese Filme werden dann entweder zeitgleich in den USA veröffentlicht – oder nach und nach.

„Head Full Of Honey“ startete enttäuschend. Das Remake, in dem Schweiger auch eine Nebenrolle spielt, brachte nur gut 11 000 US-Dollar ein.

Zum Vergleich: Das Drama „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“(2018) erzielte laut „Filmstarts“ zum Plattformstart 322 000 US-Dollar (ca. 283 000 Euro).

Hollywood-Star Nick Nolte (l.) und Til Schweiger
Hollywood-Star Nick Nolte (l.) und Til SchweigerFoto: Getty Images

Das hatte sich Schweiger ganz sicher anders vorgestellt. Schließlich kann die englische Neuverfilmung eine Star-Besetzung vorweisen: Nick Nolte (77) spielt den an Alzheimer erkrankten Großvater Amadeus, Matt Dillon (54) Vater Nick und Sophie Lane Nolte (11) spielt Tochter Matilda.

Zu BILD hatte Til Schweiger im Hinblick auf das Oscar-Rennen gesagt: „Natürlich würde ich mich sehr freuen, wenn Nick Nolte für seine grandiose Leistung im Film eine Nominierung erhalten würde.“

Die Oscars scheinen nun jedoch in weite Ferne gerückt zu sein. Denn die US-Medien finden den Film alles andere als gut.

Die US-Zeitung „Observer“ nennt ihn „so lustig wie eine Wurzelbehandlung ohne Narkose“ und findet „keinen glaubhaften Moment in diesem Fiasko“. Die „Los Angeles Times“ diagnostiziert „ein überlanges Durcheinander, das von einem Menschen mit fehlgeleiteten kreativen Instinkten stammt“. Die „New York Times“ schreibt von einem „bizarren Plot (…) wie aus einem Gemüsehäcksler“.

Übrigens: „Head Full Of Honey“ soll auch in die deutschen Kinos kommen. Der Starttermin wurde auf den 21. März 2019 festgelegt.