Silly und Anna Loos vor dem Aus?: Konzert in Halle heute könnte letztes

Halle (Saale) –

Auf dem Cover ihres neuen Albums „Werkzeugkasten“ ist Schauspielerin und Sängerin Anna Loos (48) mit wasserstoffblonden Haaren kaum zu erkennen. Und auf ihrer Homepage heißt es ihrer Biografie: „Wenn Anna sich etwas in den Kopf setzt, zieht sie es durch. Wenn es Hindernisse gibt, räumt sie sie aus dem Weg. Und wenn es sich nicht richtig anfühlt, fängt sie einfach von vorne wieder an.“

Gilt das auch für ihre Rolle als Frontfrau bei Silly? Die Hinweise verdichten sich jedenfalls, dass die Band und Anna Loos am heutigen Samstagabend in der Händelhalle das (vorerst) letzte Mal gemeinsam auf der Bühne stehen.

Silly Konzert in Halle noch nicht ausverkauft

2006 hatte Loos die Nachfolge von Tamara Danz angetreten, die 1996 an Krebs verstorben war. „Also wir wissen nichts von einer Trennung. Das Konzert findet jedenfalls wie geplant statt“, sagte Pierre Gehrmann von der Veranstaltungsagentur „Mawi“ aus Leipzig. 1.500 Karten hatte Mawi bis Donnerstag für das Konzert in Halle abgesetzt.

„Wir sind nicht ausverkauft. 400 Karten noch an der Abendkasse zu haben“, meinte Gehrmann. Gut möglich, dass die Meldungen über die bevorstehende Trennung das Interesse an den Tickets steigert. Für Gitarrist Uwe Hassbecker wird es so oder so ein besonderer Abend in der Saalestadt: Er ist Hallenser.

Silly: Band würde lieber einen externen Texter engagieren

Dass sich die Wege von Loos und der Band trennen, hatten Medien schon vor zwei Wochen berichtet. Zusätzliche Würze bekommt die Geschichte von Internas, die aus Bandkreisen nach Außen gedrungen sein sollen. Demnach herrscht Zoff im „Bataillon d’Amour“. Wie auch die MZ erfuhr, dreht sich der mutmaßliche Streit um die Texte der neuen Platten.

Die Songs schreibt demnach Loos, die Band würde aber lieber einen externen Texter engagieren. Eine Zerreißprobe für Silly? Bassist Hans-Jürgen „Jäcki“ Reznicek will von einem Ende der 1978 gegründeten Band nichts wissen. „Das ist Quatsch. Es wird mit Silly weitergehen“, sagte er der MZ.

Silly Sängerin Anna Loos mit Solo-Platte

Der Satz freilich lässt Raum für Spekulationen, zumal Loos öffentlich nicht mit der Band bricht. „Bei Silly gibt es zur Zeit einfach keine Pläne, aber ich würde jederzeit wieder etwas mit der Band starten“, sagte sie bei der Vorstellung ihrer Solo-Platte, die im März erscheint. Und was ihre Karriere als Sängerin betrifft, die vorerst solo weitergeht, meinte sie: „Mal sehen, ich lasse mich da gerne treiben.“

Zumindest hat der Wirbel eines erreicht: Das öffentliche Interesse an Sillys vorerst wohl letzten gemeinsamen Konzert, das 20 Uhr beginnt, ist groß. „Natürlich findet es jeder Veranstalter gut, wenn Künstler und Konzert in den Medien eine Rolle spielen“, sagte Gehrmann. Das Wie kommentiere er aber nicht. (mz)