RB-Mittelfeldspieler Bruma: Bin "sehr zufrieden" in Leipzig

Für RB Leipzigs Mittelfeldspieler Bruma sind die immer wieder aufkommenden Wechselgerüchte derzeit kein Thema. “Momentan bin ich in Leipzig sehr zufrieden. Ich möchte in einer Mannschaft sein, in der ich spiele. In meinem Alter brauche ich viele Spielminuten, zumal ich mich auch für die Nationalmannschaft empfehlen möchte”, sagte der 24-Jährige der “Bild”-Zeitung (Freitag).

Der portugiesische Mittelfeldspieler hatte sich bis zur Winterpause leistungsmäßig erheblich gesteigert, nachdem es zu Saisonbeginn nicht so gut für ihn lief. “Spieler haben solche Phasen, das gehört dazu. Über die Spiele bei der Nationalmannschaft und in der Europa League bin ich in einen Rhythmus gekommen”, sagte Bruma, der auch vom langfristigen Ausfall von Emil Forsberg profitierte.

Ab dem neunten Bundesliga-Spieltag stand Bruma viermal in der Startelf und absolvierte insgesamt acht Spiele. Davor kam er nur zweimal zum Einsatz. In Europa League agierten er in allen sechs Gruppenspielen von Beginn an.

Jetzt freut sich der Portugiese erstmal auf ein Wiedersehen mit seinem alten Arbeitgeber. Am Samstag bestreitet RB sein erstes Testspiel in der Winter-Vorbereitung gegen Galatasaray Istanbul (15.00 Uhr/Red-Bull-Arena). Die Partie ist noch Teil der Ablösevereinbarung mit dem türkischen Club.

“Es ist schön, den Trainer wieder zu treffen. Wichtig ist aber, dass wir ein ordentliches und forderndes Freundschaftsspiel haben”, sagte Bruma. Bruma lobte Galatasaray-Coach Fatih Terim in den höchsten Tönen: “Er arbeitet super mit jungen Spielern. Nach dem Training nimmt er sie zur Seite, redet mit ihnen über ihr Spiel. Die Kommunikation ist sehr gut.”