"6 Mütter" zeigen sich wieder ganz privat

Zur dritten Staffel des dokumentarischen “Austauschformates” über Mutterschaft und Kindererziehung trifft Gastgeberin Ute Lemper fünf weitere Promi-Mütter.

Da sitzen sie wieder – vereint durch eine gewisse Prominenz und – was viel wichtiger ist – die Tatsache, dass sie alle Mütter sind. Vierfach-Mama Ute Lemper, 55, in der ersten Staffel noch normales Doku-Objekt, hat sich mittlerweile zur Gastgeberin gemausert. In drei neuen Folgen von “6 Mütter” begrüßt sie nun in der Montags-Primetime von VOX: Sila Sahin, Sarah Kern, Jessica Stockmann, Anouschka Renzi und Elna-Margret, Prinzessin zu Bentheim und Steinfurt. Wie es sich in den vorherigen Staffeln bewährte, dürfte sich auch die gut zweistündige Auftaktfolge von Runde drei wieder zwischen Gesprächs- und Geständnisrunde sowie Filmbeiträgen aus dem Leben der sechs Promi-Mütter bewegen.

Schauspielerin Sila Sahin, 32, ist im Sommer zum ersten Mal Mutter geworden. Ihr Elternglück, das sie gemeinsam mit dem österreichischen Fußball-Profi Samuel Radlinger erschuf, ist also noch ganz frisch. Designerin Sarah Kern machte zuletzt Schlagzeilen mit einer Insolvenz. 2017 sah man sie im Teilnehmerfeld von “Promi Big Brother”. Die 50-Jährige hat einen erwachsenen Sohn aus der Ehe mit Modezar Otto Kern. Ihr zweiter Sohn Romeo aus einer weiteren Ehe mit Goran Muni?aba wurde 2007 geboren.

Die mittlerweile 51-jährige Schauspielerin Jessica Stockmann nahm man zuerst über ihre Beziehungen zu Tennis-Stars wahr. Zunächst war sie mit Michael Westphal liiert, der bereits 1991 verstarb. Danach folgte Michael Stich. Mit ihm adoptierte sie im Jahr 2000 eine Tochter, doch das Paar trennte sich wenig später. 2004 bekam Stockmann eine weitere Tochter, deren Vater der ehemalige EM.TV-Finanzchef Florian Haffa ist. Auch Schauspielerin Anouschka Renzi, 54, ist Mutter einer Tochter. Sie kam 1998 zur Welt, Vater ist der Schauspieler Jochen Horst.

Fehlt noch die Adelsfraktion im Portfolio: Elna-Margret, Prinzessin zu Bentheim und Steinfurt, hatte Kommunikationswissenschaften studiert und bereitete sich auf eine Karriere im Marketing vor – als sie plötzlich den Erbprinzen Carl-Ferdinand zu Bentheim und Steinfurt bei einem Oldtimer-Rennen traf. Ohne von seinem blauen Blut auch nur zu ahnen, wie es heißt. Mittlerweile vermarktet sich die 39-Jährige vor allem selbst – als Beauty- und Lifestyle-Expertin. Die “kölsche” Prinzessin, wie sie manchmal genannt wird, hat einen zehnjährigen Sohn sowie eine erst im Juni 2018 geborene Tochter. Für viel Redestoff über Kinder – und Mütter – unterschiedlichsten Alters dürfte gesorgt sein.

Quelle: teleschau – der Mediendienst