In allen Bereichen wieder voll besetzt


NEUJAHRSEMPFANG II: Haagen feiert im Juli den 50. Geburtstag seiner Ortsverwaltung.

LÖRRACH-HAAGEN. Die Alte Halle war am Sonntagvormittag gut gefüllt beim Neujahrsempfang, zu dem Ortsverwaltung und Ortschaftsrat eingeladen hatten. Der Chor Soulfood umrahmte den Empfang mit schwungvollen Liedern, Ortsvorsteher Horst Simon gab einen Rückblick auf das vergangene Jahr, und auch Vertreter der elsässischen Partnergemeinde Village-Neuf waren gekommen.
“Da die Ortsverwaltung wieder in allen Bereichen voll besetzt ist, kann die Bürgerschaft wieder vollumfänglich bedient werden. Auch eine Rentenstelle wurde eingerichtet, die allen Bürgern aus Lörrach zur Verfügung steht, und in der Ortsverwaltung wurden sogar zwei Trauungen durchgeführt”, sagte Ortsvorsteher Horst Simon. Er berichtete vom gewünschten Ortsentwicklungsplan für Haagen und von einem Gespräch, das mit dem Eigentümer und dem Verwalter des Schöpflin-Areals sowie den Spitzen der Stadtverwaltung stattgefunden hat und im Frühjahr fortgesetzt werden soll. Er berichtete vom Neubau des evangelischen Kindergartens, der aus der Finanzplanung hätte gestrichen werden sollen und nun doch drin bleibt, und dem Umbau der Alten Schule zur Kita, wo nach der Fertigstellung der evangelische Kindergarten während dessen Bauphase untergebracht wird.

Die Renovierung der Schlossberghalle wird fortgesetzt, und im Baugebiet Belist werden dieses Jahr wohl die ersten Häuser entstehen. Das Erheben von Erschließungsbeiträgen für den dortigen Spiel- und Grünbereich auch von Altanwohnern aufgrund einer Satzung aus den 1970er Jahren werde gestrichen. Zwischen Haagen und Hauingen wird ein vier Hektar großes Baugebiet entstehen. Dazu werden die Sportanlagen neu geordnet, was mit den Vereinen abgestimmt wurde. Auf einem Teil des Geländes stehen derzeit Wohn-Module, wo seit dem Sommer 120 Flüchtlinge wohnen. Der Ortsbus 10 fährt seit Dezember auch nach Röttelnweiler, ab Sommer kommt der Citytarif für einen Euro. Der Jugendtreff in der Eisenbahnstraße wurde renoviert.

Mehrere gemeinsame Anlässe gab es aufgrund der Partnerschaft mit der elsässischen Gemeinde Village-Neuf, deren Vertreter auch regelmäßige Besucher des Neujahrsempfangs in Haagen sind. Bürgermeister Bernard Tritsch lobte die 30-jährige Freundschaft, von der er sich wünschte, dass sie weitergeht. “Wenn in Haagen so viele Projekte verwirklicht werden, heißt das, dass Haagen viel Geld von Lörrach bekommt”, fragte er. “Von Frankreich sieht man leider nur noch gelbe Westen, und es kommt noch so weit, dass es schwarze Westen werden”, sagte Tritsch.

In seinem Ausblick wies Horst Simon auf das 50-jährige Bestehen der Ortsverwaltung hin, das am 20. und 21. Juli 2019 gefeiert wird, und auf das Abschlusskonzert der Feuerwehrmusik am 19. Januar, die sich mangels Musiker nach knapp 150 Jahren auflöst. Das 100-jährige Bestehen wurde 1973 noch mit einem gewaltigen Fest im Hasenloch gefeiert, dort, wo heute die Autobahnauf- und abfahrt sind.

“Die Auflösung der Feuerwehrmusik ist ein schmerzlicher Schritt, den wir alle zutiefst bedauern”, sagte Simon. Es bleibe ein kleiner Trost, weil einige Aktive zugesagt haben, an Heiligabend und am Volkstrauertag im Ort zu spielen.