Lukas Podolski klaut Mickie Krause die Perücke – so sieht der Ballermann

“Schatzi schenk mir ein Foto” ist sein größter Hit: Schlagersänger Mickie Krause nahm am Wochenende an einem Benefiz-Fußballturnier von Lukas Podolski in Gummersbach teil. Einige Zuschauer erhielten zumindest ein Foto, das sie nie vergessen werden. Wer im rechten Moment auf den Auslöser drückte, bekam Krause – der immer mir Perücke auftritt – ohne seine Verkleidung zu sehen. Der Grund: Gastgeber Lukas Podolski.

Podolski nahm ebenfalls an dem Hallenturnier für den guten Zweck teil. In einer Szene des Spiels kam es dann zu einem Aufeinandertreffen von Torwart Krause und Angreifer Podolski. Mit einem beherzten Griff riss Poldi seinem Widersacher die falsche Haarpracht vom Kopf. Krause reagierte zu langsam – und stand ohne Perücke da.

Mickie Krause reagiert mit Humor

Der Ballermannsänger, der in Wahrheit blonde, kurze Haare hat, nahm seine Enttarnung mit Humor. Lachend versuchte er, die Perücke so schnell wie möglich wieder aufzusetzen. Schließlich kam ihm Patrick Owomoyela zu Hilfe. Der stülpte sein T-Shirt als Sichtschutz über den Kopf von Krause, damit dieser sich ohne die neugierigen Blicke der 4000 Zuschauer in den alten Mickie Krause verwandeln konnte. Doch da hatten viele Fotografen längst auf den Auslöser gedrückt.

“Ich habe meinen Anwalt schon angerufen, das gibt mindestens zwei Jahre auf Bewährung”, scherzte Krause nach dem Turnier. Die zottelige Langhaarperücke ist sein Markenzeichen. Mit dem Tragen der Kopfbedeckung will Krause sein Privatleben schützen. Der 48-Jährige wird ohne seine Perücke von Fans nicht erkannt, setzt die falsche Haarpracht bei offiziellen Anlässen deshalb immer auf.

137.000 Euro für Lukas-Podolski-Stiftung

Der haarlose Einsatz von Mickie Krause hat sich dennoch gelohnt. Zwar verlor sein Team mit 14:8 Toren, doch für die Lukas-Podolski-Stiftung kam eine stattliche Summer zusammen: insgesamt 137.000 Euro wurden gesammelt.