'Sell' von UBS drückt Beiersdorf auf Tief seit fast einem Jahr

Nachrichtenagentur: dpa-AFX

 |  14.01.2019, 10:02  | 

581  |  | 

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) – Eine Verkaufsempfehlung der Großbank UBS hat den Kurs von Beiersdorf am Montag auf den niedrigsten Stand seit März vergangenen
Jahres gedrückt. Zuletzt verloren die Papiere des Konsumgüterkonzerns 1,8 Prozent auf 88,84 Euro. Branchendaten zufolge seien die Hamburger mit Rabatten zuletzt großzügiger gewesen als die
Konkurrenz, lautete eine Begründung der UBS für die Abstufung.

Ein Händler verwies zudem auf die Branchenschwäche nach enttäuschenden Handelsdaten aus dem Wachstumsland China. Die Kurse von L’Oreal , Kering und LVMH gaben am Montag zwischen 0,7 und 2,1 Prozent
nach. Auch Analystin Pinar Ergun von UBS sprach von konjunkturellen Problemen für Beiersdorf, dies jedoch vor allem für die Klebstoffsparte Tesa./bek/jha/

———————–
dpa-AFX Broker – die Trader News von dpa-AFX
———————–

Beiersdorf