WBC ordnet Whyte gegen Breazeale an




Ein Beitrag von FW

WBC ordnet Whyte gegen Breazeale an

Wie heute bekannt wurde, hat der World Boxing Council (WBC) einen Eleminator zwischen Dillian Whyte und Dominic Breazeale angeordnet. Der Sieger wird dann Pflichtherausforderer von Deontay Wilder. Etwas schwer zu verstehen, denn Breazeale hatte sich dieses Recht schon 2017 mit dem Sieg über Eric Molina erkämpft. Weil der WBC dann aber die freiwillige Titelverteidigung von Wilder gegen Tyson Fury sanktionierte und nach dem Unentschieden im vergangenen Dezember ein Rematch genehmigt hat, schaut Breazeale erst mal in die Röhre.

Eine öffentliche Lautäußerung des US-Amerikaners hat es bislang wohl nicht gegeben, „The Body Snatcher“ dürfte sich allerdings ein Loch in den Bauch freuen, woraus Dillian Whyte auch kein Geheimnis gemacht hat.



Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Sowohl Whyte als auch Breazeale haben bislang nur eine Niederlage in ihrem Kampfrekord: beide verloren gegen IBF, WBA und WBO-Weltmeister Anthony Joshua. Whyte hatte zwar des Öfteren versucht, sich erneut als Gegner für AJ ins Gespräch zu bringen, doch schließlich und endlich hatte sich sein Promoter Eddie Hearn dazu durchgerungen, den Termin am 13. April im Wembley Stadion abzusagen. Keine Frage: ein Kampf gegen „Big Baby“ Jarrell Miller in den USA dürfte die interessantere Ansetzung sein.

Dumm gelaufen für Dominic Breazeale, dem wohl nichts anderes übrig bleibt, als sich der schönfärberischen Mitteilung der WBC zu fügen: „In order to provide activity to the heavyweight division and address the rights of Breazeale as mandatory challenger, the WBC is ordering a fight for the interim championship. The WBC is hereby ordering Dominic Breazeale to fight WBC Silver champion Dillian Whyte for the WBC Interim Heavyweight championship.“



Auf Deutsch etwa: „Um das Schwergewichtsboxen aktiv zu halten und die Rechte von Dominic Breazeale als Pflichtherausforderer zu wahren, ordnet der WBC einen Kampf um die Interimsmeisterschaft an. Der WBC legt hiermit fest, dass Dominic Breazeale gegen WBC-Silberchampion Dillian Whyte um die WBC-Interim-Schwergewichts-Championship kämpfen muss.“

Nun muss noch geklärt werden,  wo der Fight stattfindet. “Ich möchte definitiv gegen Breazeale kämpfen”, hat Whyte in einem Interview bei Sky Sports gesagt, allerdings auch kein Geheimnis daraus gemacht, dass er einen Kampf in England vorziehen würde: “I will fight him in America, but what can he offer me to come to America? I’ll offer him more to come to the UK.”

“Ich würde in Amerika gegen ihn kämpfen, aber was kann er mir anbieten, damit ich nach Amerika komme? Ich werde ihm mehr bieten, wenn er nach Großbritannien zu kommt.“ Sollten sich die beiden Parteien bis zum 19. März nicht einigen können, wird der WBC den Kampf versteigern.