Batteriehersteller kündigt Smartphone mit Super-Akku an

Energizer ist den meisten wohl ein Begriff – das Unternehmen ist einer der größten Batterieproduzenten der Welt. Für Smartphones hingegen ist es eher nicht bekannt, doch das soll ich jetzt ändern. Die Mobil-Sparte von Energizer hat in einem Tweet 26 neuen Smartphones angekündigt, die auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona vorgestellt werden sollen.

Mit dabei sind ein faltbares Smartphone und – viel interessanter – ein Smartphone mit einer Akkukapazität von gigantischen 18.000 Milliamperestunden (mAh), das erste seiner Art für den Verbrauchermarkt.

Schon letztes Jahr hatte Energizer das „Power Max P16K Pro“ angekündigt, das jedoch nur in sehr geringer Stückzahl produziert und verkauft wurde und es gar nicht erst nach Europa, geschweige denn Deutschland geschafft hat. Energizer hat bereits ein paar andere Modelle der Power-Max-Serie auf dem Markt, die auch in Deutschland verfügbar sind. Wie es sich für ein Batterieunternehmen gehört, haben alle Smartphones der Power-Max-Serie mindestens 4.000 mAh große Akkus.

Neben den sechs neuen Ultimate-Modellen, die Energizers Premium-Angebot darstellen, sind noch weitere Modelle geplant, die die bereits vorhandenen Energy- und Hardcase-Serien ergänzen sollen.

ANZEIGE

Vernee V2 Pro

image

✔️6000mAh Akku, 9V / 2A Schnellladung
✔️5,99 Zoll FHD + Bildschirm (2160 * 1080)
✔️wasserdicht, stoßfest, staubdicht
✔️GPS, Kompass, Schrittzähler
✔️MT6763T Octa Core 2 GHz

Verantwortlich für die Produktion der Smartphones ist ein französischer Hersteller names Avenir Telecom, der die Geräte unter dem Energizer-Label fertigt.

5 Tipps, wie Sie Ihren Handy-Akku richtig aufladen

Bis zu zwei Wochen Akkulaufzeit

Ein 18.000 Milliamperestunden fassender Akku wäre der bislang größte auf dem Smartphone-Verbrauchermarkt, bisherige Super-Akku-Smartphones wie das Ulefone Power 5 hatten „nur“ eine Kapazität von maximal 13.000 mAh.

Zum Vergleich: Ein iPhone XS hat einen Akku mit 2658 mAh, also gerade einmal 15 Prozent der Leistung des Energizer-Akkus. Das iPhone XS Max steht mit knapp 18 Prozent nicht viel besser da. Und selbst das Galaxy Note 9 von Samsung, das mit seinem 4.000 mAh Akku schon locker Saft für zwei volle Tage liefert, kommt gerade mal auf 22 Prozent oder etwas mehr als ein Fünftel der Kapazität des Riesen-Akkus.

Energizer setzt dabei jedoch nicht auf eine neue Batterietechnologie, die kleinere Akkus mit höhere Kapazität erlauben würden. Stattdessen werden herkömmliche Batteriezellen verwendet, die aufgrund ihres Fassungsvermögen auch entsprechend groß sind. Das 18.000-mAh-Smartphone wird also alles andere als handlich sein. Wer wissen möchte, wie ein Gerät mit so viel Power aussieht, orientiert sich am besten an ähnlichen Akku-Giganten wie etwa dem Ulefon Power 5 und Blackview P1000 Pro.

Energizer 18000 mah Smartphone

Hier wird deutlich, wie zwergenhaft das iPhone XS und das Galaxy Note9 wirken | Foto: TECHBOOK

Das Ulefone Power 5 mit seinem 13.000 mAh Akku schafft fast 44 Stunden im WLAN-Test von Notebookcheck.net, bei dem Internet-Browsing simuliert wird. Wenn das Energizer-Smartphone mit 18.000 mAh Kapazität nur in etwa den gleichen Stromverbrauch hat, sollte sein Akku im gleichen Test ungefähr 60 Stunden durchhalten. Geht man davon aus, dass das Gerät etwa vier Stunden am Tag benutzt wird, kommt man auf eine Akkulaufzeit von ganzen 15 Tagen. Klar, im Standby verbraucht das Smartphone auch Strom, also muss vielleicht ein Tag davon abgezogen werden. Aber zwei Wochen ununterbrochene Nutzung, ohne ein mal an die Steckdose zu müssen, das hat es in der Smartphone-Welt noch nicht gegeben.

Geladen wird der große Akku vermutlich mit einem speziellen Schnellladegerät, das mit einer höheren Spannung als normale Ladegeräte Strom ausgibt. Damit könnte der Akku in etwa 3-4 Stunden oder sogar weniger auf 100 Prozent sein.

ANZEIGE

DOOGEE BL9000

image

✔️9000mAh Rechargable Lithium-Polymer-Akku
✔️12MP + 8MP HD Kamera
✔️6GB RAM
✔️Betriebssystem Android 8.1

Es bleibt aber abzuwarten, ob Energizer dieses vielversprechende Gerät tatsächlich für den Massenmarkt produzieren kann. Fraglich bleibt auch, wer ein so unhandliches Smartphone mit zwei Wochen Akkulaufzeit überhaupt braucht?

Wie ist so ein großer Smartphone-Akku überhaupt möglich?

Es gibt bereits mehrere Smartphones auf dem Markt, die beweisen, dass riesige Akkukapazitäten durchaus keine Zukunftsmusik sind. Allerdings muss man im Gegenzug auf ein schlankes und kompaktes Gehäuse verzichten, denn ein riesiger Akku braucht auch eine Menge Platz. Schon jetzt nimmt der Akku einen Großteil der Fläche in Smartphones ein, die Elektronik selbst hingegen ist mittlerweile eher geschrumpft. 18.000 mAh Akkukapazität hört sich auch gar nicht mehr so groß an, wenn man sie mit den 30.000 mAh vergleicht, die einige Powerbanks haben.

Ulefone Power 5 Akku

So sieht der Akku des Ulefone Power 5 aus, gut zu erkennen sind die zwei gestapelten Zellen

Ein Smartphone mit riesigem Akku ist also praktisch kaum mehr als eine Powerbank mit Smartphone-Funktionen und so sehen sie auch aus. Oft sind in den klobigen Gehäusen einfach zwei Akkuzellen übereinandergelegt, anstatt einer einzelnen Zelle, wie es sonst üblich ist.

Auch interessant: Diese 5 Akku-Mythen stimmen nicht

Das wird Energizer auf dem MWC 2019 sonst noch vorstellen

Die bereits konkret vorgestellten Modelle sind das Ultimate U602S Pop und U603S Pop, das Ultimate U620S, das Ultimate U650S und das U570S. Zu diesen Modellen gibt es bereits genauere Informationen, die sich bis zur Markteinführung jedoch noch ändern können.

Die Bezeichnung gibt die Größe des Bildschirms an, U620S steht also für ein 6,2 Zoll großes Display, U570S für ein 5,7 Zoll Panel, etc. Das Ultimate U620S Pop und das U630S Pop dem Namen entsprechend mit Pop-up-Kamera, die elektrisch betrieben aus dem Gehäuse fährt und für Selfies und Entsperren per Gesichtserkennung zuständig ist.

Energizer Ultimate U620S

Energizer Ultimate U620S | Foto: GSMarena.com

Der Rest der 26 Modelle ist eher Massenware mit großen Bildschirmen, die jedoch maximal in Full-HD auflösen und in einigen Fällen sogar nur in HD. Zumindest sind die Akkus recht groß, mit 3000 mAh im kleinsten Modell U570S und 4000 mAh im U620S.

Immerhin haben alle Modelle Besonderheiten wie die kleine Display-Notch in Form eines Wassertropfens, auch „Teardrop Notch“ genannt und Dual- oder sogar Triple-Kameras auf der Rückseite. Der Speicher bei den teureren Modellen Ultimate U650S und Ultimate U620S Pop ist mit 128 GB großzügig bemessen.

Energizer Ultimate U650S

Energizer Ultimate U650S | Foto: GSMarena.com

Die Smartphones kommen noch in der ersten Jahreshälfte auf den Markt, mit Ausnahme des U650S, das erst im Oktober erscheinen wird. Ob die Geräte auch in Deutschland verfügbar sein werden, ist noch nicht bekannt. Auch zur Preisgestaltung hat sich Energizer bislang nicht geäußert.

Mehr über die neuen Energizer-Smartphones erfahren Sie auf TECHBOOK. Wir berichten ab 25. Februar direkt vom Mobile World Congress 2019 in Barcelona.