"Es ging nicht nur um eine Enttäuschung, sondern um mein Leben"

Als der Berliner Senat die Pläne für das Jüdische Museum stoppte, brach für Daniel Libeskind eine Welt zusammen.
Von

ZEITmagazin Nr. 8/2019

ZEITmagazin: Herr Libeskind, Sie sind nicht nur Architekt, sondern auch ein sehr guter Musiker.
Wann haben Sie angefangen mit der Musik?