Ex-„GZSZ“-Star Isabell Horn berichtet über Komplikationen während ihrer

Die Ex-‘GZSZ’-Darstellerin verkündete kürzlich, dass sie ein weiteres Kind erwartet. Gemeinsam mit ihrem Freund Jens zieht sie bereits Töchterchen Ella (2) groß. Doch ihre zweite Schwangerschaft verlief nicht ohne Komplikationen. Isabell bekam während eines Flugs Blutungen und Unterleibskrämpfe und befürchtete deshalb sogar, ihr Baby zu verlieren. Gegenüber ‘Gala’ sagt sie über die schwierige Zeit: “Ich hatte einmal ein Hämatom und sonst ist es einfach so gewesen, dass ich meinem Körper zu viel zugemutet habe. Es war glaube ich einfach zu viel Stress. Aber man kann das nie so genau sagen, manchmal treten Blutungen einfach auf und der Arzt weiß auch nicht wieso.”

Inzwischen ist die 35-Jährige im vierten Monat und hat die kritische Phase glücklicherweise hinter sich. “Ich hatte damals auch Hormone bekommen, um das alles zu stabilisieren, aber wenn das Baby nicht gesund ist, dann nutzt das alles nichts, dann soll das nicht sein. Und das ist halt so schwierig zu akzeptieren, weil man wirklich in den ersten drei Monaten immer nur denkt ‘Oh bitte lass es jetzt rum gehen, bitte lass es alles gut werden, bitte lass es sich festigen'”, offenbart sie.

Ihre zweite Schwangerschaft ging Isabell viel lockerer an. Im Gegensatz zum ersten Mal klappte es dann auch sofort. Die Schauspielerin erklärt, dass man “als Frau entspannt” sein müsse und “sich nicht so viele Gedanken darüber machen” dürfe, da “der Körper das ganz von alleine” mache. “Das war eine reine Kopfsache bei uns. Wir waren eigentlich komplett gesund beide, ich habe mich auch untersuchen lassen. Ich habe mir einfach zu viel Druck gemacht. Ich wollte das unbedingt, ich habe mir das so sehr gewünscht”, gesteht sie.

BANG Showbiz