Kindeswohlgefährdung im Sport – ein Thema, das auch mich betrifft?!

Aktiver Kinder- und Jugendschutz geht alle etwas an und sollte in allen gesellschaftlichen Lebensbereichen gewährleistet sein – auch in den Sportvereinen. Dazu gehört, Kindern ein sicheres Umfeld zu schaffen, sie vor sexualisierter Gewalt zu schützen sowie aktiv hinzusehen und zu handeln, wenn einem doch mal etwas „seltsam“ vorkommt.

Vereinsvorstände, Trainer/innen und Übungsleiter/innen stehen nicht nur in der Verantwortung ein sportliches Angebot für ihre Schützlinge zu gestalten, sondern auch für einen respektvollen Umgang untereinander zu sorgen.
Doch was ist sexualisierte Gewalt überhaupt? Wie tritt ein möglicher Täter auf und wie verhält er sich? Was kann ich tun, um die Mädchen und Jungen bestmöglich vor sexuellen Übergriffen zu schützen? Welche Auswirkungen hat ein sexueller Übergriff auf ein Kind? Woran kann ich diesen möglicherweise erkennen? Wie reagiere ich, wenn tatsächlich mal eines der betreuten Kinder auffällig wird? Und wie kann ich mich selbst vor Anschuldigungen schützen?
Gemeinsam mit der Württembergischen Sportjugend möchten wir Euch Rat, Unterstützung und Sicherheit im Umgang mit dieser oft undurchsichtigen Thematik geben.

Referent: Matthias Reinmann/ Württembergische Sportjugend

Wann: Mittwoch, 13.03.2019, 19.00 Uhr

Wo: Aalen, AOK Ostwürttemberg, Wiener Str. 8,
Besprechungsräume EG

Anmeldung: Bitte per Mail an: geschaeftsstelle@sportkreis-ostalb.de