Mehr als sechs Jahre Haft für 17-Jährige

Ein Parkdeck in Dortmund dient Jugendlichen als Treffpunkt. Dort kommt es zum Streit. Eine Schülerin ersticht eine Bekannte. Jetzt ist das Urteil gefallen.
Landgericht Dortmund (Archiv).
Landgericht Dortmund (Archiv).

Quelle: Bernd Thissen/dpa

Nach einem tödlichen Streit in einem Dortmunder Parkhaus ist eine 17-jährige Schülerin zu sechs Jahren und vier Monaten Jugendstrafe verurteilt worden. Die Richter des Dortmunder Landgerichts bestraften die Angeklagte wegen Körperverletzung mit Todesfolge. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Verurteilung wegen Totschlags beantragt.

Vor etwa einem Jahr soll die damals 16-Jährige eine ein Jahr jüngere Bekannte im Streit niedergestochen haben. Ein Stich hatte das Opfer ins Herz getroffen.