Reinert schließt Standort Friesoythe




Friesoythe

Die H.&E. Reinert Unternehmensgruppe wird ihren Standort in Friesoythe schließen. Das gab der Hersteller von Fleisch- und Wurstwaren am Mittwoch bekannt. Begründet wird dieser Schritt mit der Auslastungssituation an den Standorten und den verschärften Wettbewerbsbedingungen in der Wurstbranche. Der Betriebsrat und die Mitarbeiter seien am Mittwochnachmittag im Rahmen einer Betriebsversammlung informiert worden. Es sei Ziel, so das Unternehmen, „in gemeinsamen Gesprächen mit allen Verantwortlichen eine insgesamt einvernehmliche Lösung sicherzustellen“. Ende 2019 soll Schluss sein.





Reinert verfügt über sechs Produktionsstandorte, neben „Schinken Einhaus“ in Friesoythe unter anderem in Neuenkirchen-Vörden und am Stammsitz im nordrhein-westfälischen Versmold. Nach Firmenangaben sind insgesamt 1200 Mitarbeiter in der Unternehmensgruppe tätig. In Friesoythe sind derzeit 86 Leute beschäftigt, teilte das Unternehmen mit. Die Unternehmensgruppe wird zum Ende des Jahres 2019 die Produktion am Standort Friesoythe nach Versmold verlagern. „Diese Maßnahme ist notwendig geworden, um für die Zukunft eine optimale Auslastung der Produktionsbetriebe in der Unternehmensgruppe zu gewährleisten und so dem steigenden Kostendruck zu begegnen“, heißt es weiter.


Allen interessierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Friesoythe werde zu gleichen finanziellen Bedingungen die Weiterbeschäftigung am Produktionsstandort Neuenkirchen-Vörden angeboten, teilte das Unternehmen mit. „Da in Neuenkirchen-Vörden viele Mitarbeiter gesucht werden, würden wir uns wünschen, dass möglichst viele Friesoyther Beschäftigte das Angebot annehmen werden“, sagte ein Sprecher gegenüber der NWZ.


Für Aussagen, was mit der Immobilie an der Schwaneburger Straße nach der Schließung passieren werde, sei es noch zu früh. Darüber werde man sich jetzt aber Gedanken machen, so der Sprecher weiter.


Die H.&E. Unternehmensgruppe hat die Schinken Einhaus GmbH & Co. KG an der Schwaneburger Straße in Friesoythe 1998 übernommen. Im Unternehmensporträt steht: „Die Produktionsstätte Schinken Einhaus in Friesoythe steht für Rohschinken in handwerklicher Qualität. Hier, im Oldenburger Münsterland, hat die Schinkenherstellung bereits seit dem Mittelalter Tradition.“ Mit dieser Tradition dürfte es Ende des Jahres an diesem Standort wohl vorbei sein.