Warum steht ein großes Herz am Hauptbahnhof Hannover?

Der Valentinstag am 14. Februar steht traditionell im Zeichen der Liebe und ist für viele Organisationen und Unternehmen der Anlass für besondere Angebote – auch in Hannover.

Besonders auffällig ist eine Aktion am Hauptbahnhof, die bereits am Dienstag gestartet ist. Auf der Aktionsfläche zwischen Gleis eins und zwei können Fotos vor einem knallroten leuchtenden Herz gemacht werden. Damit sollen Spenden für krebskranke Kinder gesammelt werden.

Mitten in der City von stellt die katholische Kirche ein Liebes-Postamt auf, wo Postkarten gestaltet und verschickt werden können. „Es ist aber auch möglich, ein Foto mit der oder dem Liebsten zu machen und mitzunehmen“, schreiben die Organisatoren. 

Pärchen, die sich am Valentinstag in Hannover am Zooeingang küssen, bekommen ein Ticket gratis – dabei können auch Eltern ihren Kinder oder Haustierbesitzer ihren Vierbeinern einen Kuss geben.

Und im Museum August Kestner gibt es einen Abend mit Liebesliedern aus vier Jahrtausenden.

Für Kurzentschlossene wird in vielen anderen Städten in Niedersachsen einiges geboten.

Dass der Valentinstag ursprünglich kein Fest der Amerikaner ist, sondern sich von England aus in der Welt verbreitete, zeigt das Deutsche Auswandererhaus in Bremerhaven. Dort können am Donnerstagabend die Geschichten ausgewanderter Liebespaare bei einer Kurzführung entdeckt werden, außerdem können Paare ein Foto von sich in historischer Auswandererkleidung machen lassen.

In der Kirche „Unser lieben Frau“ in Bremen gibt es einen Abend mit Musik und Texten für Verliebte, an mehreren Stationen werden Anstöße gegeben, um über die Liebe ins Gespräch zu kommen. Am Ende kann unter einem knallroten Luftballon-Herz angestoßen werden.

In Oldenburg wird der Valentinstag dazu genutzt, um für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und für mehr Gleichstellung zu demonstrieren. Auf dem Schlossplatz ist am Nachmittag ein „kollektiver Tanz“ für Selbstbestimmung und Gerechtigkeit als Teil der weltweiten Kampagne „One Billion Rising“ geplant.

In Braunschweig gibt es einen Liederabend unter dem Titel „Drum prüfe, wer sich länger bindet“. In der Dankeskirche geht es an diesem Abend neben den großen Gefühlen auch um die kleinen Missverständnisse und die Hürden des Alltags.

Von RND/ewo/dpa