Nordex-Aktie // Vom Wind nach oben getrieben

Anfang Januar hatten wir bei Nordex auf eingehende Großaufträge hingewiesen, die auf die Wende beim Windkraftanlagenbauer hindeuten [hier klicken]. Und tatsächlich: Der Kurs der Nordex-Aktie (A0D655) ist vom damaligen Niveau um 8,15 Euro um mehr als 50 Prozent gestiegen. Auch am heutigen Dienstag kamen die Norddeutschen wieder mit guten Nachrichten: Neue Aufträge in Griechenland für 36 Anlagen unterschiedlicher Typen mit einer Gesamtkapazität von 108 Megawatt. Hinzu kommt ein Servicevertrag mit fünfjähriger Laufzeit, der per Option verlängert werden kann.

Dazu passt auch, dass die Analysten von Oddo BHF die Aktie wieder hochgestuft haben. Ihr Kaufvotum sieht dabei sogar ein Kursziel von 15 Euro vor. Dies dürfte auch Konzernchef José Luis Blanco erfreuen, der schwere Zeiten bei Nordex erlebte. Auch 2018 war noch kein Jahr der Freude, denn der Umsatz sank von 3,1 auf 2,5 Milliarden Euro und das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) war mit 102 Millionen Euro nur noch in etwa halb so hoch wie 2017.

Für 2019 war Blanco aber schon bei der Zahlenvorlage im Vormonat optimistisch und verwies auf ein gut gefülltes Auftragsbuch zum Jahresstart. Wir gehen aber davon aus, dass das Konzernergebnis auch 2019 noch rot sein wird. Trotzdem bleibt die Nordex-Aktie (A0D655) ein spannendes Turnaround-Papier. Hinzu kommt eine verbesserte Charttechnik mit einem intakten Aufwärtstrend. Für risikofreudige Anleger ist dies ein weiterer Grund, warum das Papier ins eigene Depot wandern könnte.

Im Januar hatten wir auch ein Bonus-Zertifikat mit Cap (CV8W9R) vorgestellt, was bis zum 21. Juni 2019 eine Bonus-Chance von 9,5 Prozent (20,4 Prozent p.a.) in Aussicht stellte. Mit den jüngsten Kursgewinnen ist das Zertifikat inzwischen an den Maximalbetrag von 11,40 Euro herangelaufen (11,38 Euro), weshalb hier definitiv Gewinnmitnahmen erfolgen sollten.

Das Geld könnte nun in ein neues Bonus-Zertifikat (CP6BQR) fließen, welches eine Maximalrendite von 8,1 Prozent (10,5 Prozent p.a.) in Aussicht stellt. Dazu muss die Barriere bei 8,00 Euro (Abstand: ca. 35 Prozent) bis zum 16. Dezember halten. Sonst tilgt der Emittent via Aktienlieferung im Verhältnis eins zu eines.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Nordex-Aktie (Wochenchart): Wende schreitet voran

Nordex Aktie

Bildquelle: Nordex, (c) Foto: Jan Oelker / Nordex , 2011
jan.oelker@gmx.de