Dynamo Dresden gegen Magdeburg startet mit dieser geilen Choreo – 1:1 am Ende

Dresden – Was für ein stimmungsvoller Auftakt in das 70. Derby zwischen Dynamo Dresden und dem 1. FC Magdeburg. Vor der Partie haben die Dresdner Fans mal wieder für eine richtig geile Chores gesorgt.

"Mut und Kraft" waren Teil der Choreo vor dem Spiel.
“Mut und Kraft” waren Teil der Choreo vor dem Spiel.

Unter den Fahnen der Sportgemeinschaft Dynamo marschieren Hunderttausende. Denn Dynamo heißt Mut, Kühnheit und Kämpfertum für die Stadt Dresden stand auf den Spruchbändern. Dazu die Worte “Mut und Kraft” in den schwarzen Farben auf gelbem Hintergrund.

Nun gilt es auf dem Rasen. Die Partie steht dieses Mal im Zeichen des Abstiegskampfes. Für beide Teams ist ein Sieg enorm wichtig. Dynamo wartet als Verein nicht nur auf den ersten Dreier in 2019, sondern auch der neue Cheftrainer Cristian Fiel auf seinen ersten Sieg.

Am Dienstag feierte der Spanier seinen 39. Geburtstag, ein Erfolg wäre wohl das passende nachträgliche Geschenk und ein absolutes Highlight. Schließlich würde dann ein Sieg gegen den Konkurrenten von der Elbe als sein erster Dreier als Cheftrainer in den Geschichtsbüchern stehen.

Fiel weiß aus seiner Zeit als Spieler, wie beeindruckend solche Spiele in Dresden sein können. Das hat er in der Woche auch versucht, seinen Spielern zu vermitteln.

Drei Änderungen gibt es in der Startelf bei den Schwarz-Gelben. Burnic, Benatelli und Berko müssen auf die Bank, dafür spielen Gonther, Aosman und Koné.

Im Oktober 2015 hatten die Dynamo-Fans im Derby gegen Magdeburg die größte Blockfahne Europas präsentiert. Die Aktion machte europaweit Schlagzeilen.

Kurz vor der Partie gab der Verein übrigens bekannt, dass es in der Länderspielpause ins Kurztrainingslager ins bayrische Bad Gögging geht. Dort bereitete sich das Team schon im Sommer 2017 unter Uwe Neuhaus vor. Vom 19. bis 22. März wird das Team unter der Leitung von Fiel dort trainieren.

“Wir wollen Cristian Fiel und der Mannschaft die Möglichkeit geben, sich in dem Kurztrainingslager während der Länderspielpause konzentriert und intensiv auf die letzten neun Spiele der laufenden Zweitliga-Saison vorzubereiten. Die Bedingungen sind dafür in Bad Gögging ideal”, sagte Dynamos Sportboss Ralf Minge.

Update, 13.43 Uhr: Dynamo liegt mit 0:1 zurück. In der 43. Minute trifft Björn Rother für Magdeburg.

Update, 14.52 Uhr: Lucas Röser rettet mit seinem Tor in der 86. Minute den Schwarz-Gelben einen Punkt.