1:0! Beşiktaş duselt sich dank Karius zu Heimsieg gegen Göztepe

Karius liefert zurück! Nach den Ärgernissen um ausstehende Gehaltszahlungen und dem Rüfel der “Motivationslosigkeit” von Trainer Güneş, parierte der deutsche Keeper Beşiktaş am Abend zu einem glücklichen 1:0-Heimsieg gegen Kellerkind Göztepe. Torschütze des einzigen Treffers war Burak Yılmaz kurz nach Wiederanpfiff.

Beşiktaş-Trainer Şenol Güneş veränderte seine Mannschaft im Vergleich zum Last-Minute-Sieg über Konya aus der Vorwoche auf zwei Positionen: Dorukhan Tökoz ersetze Necip Uysal, wodurch Gary Medel in die Innenverteidigung neben Domagoj Vida rutschte, dazu startete Shinji Kagawa für Jeremain Lens im offensiven Mittelfeld.

Şenol Güneş, der bereits für die kommenden Länderspiele am nächsten Wochenende die Nationalmannschaft betreuen wird, musste nach nur zwölf Spielminuten notgedrungen wechseln: Adriano verletzte sich bei einer Aktion und wurde durch Abwehrnotnagel Necip Uysal ersetzt. Auf dem Platz war von den gewohnt spielstaken “Schwarzen Adlern” in der ersten Halbzeit wenig zu sehen. Nicht einen Torschuss auf den Kasten von Göztepe-Keeper Beto brachten Burak, Ljajić und Co. in 45 Minuten zu Stande. Am nähesten dran waren dabei noch Quaresma (25.) nach Vorarbeit von Ljajic und Atiba (43.), der den Ball im Anschluss an einen Quaresma-Freistoß vorbeisetzte. Dem Tabellensechzehnten aus İzmir gelangen dagegen ein ums andere Mal gefährliche Offensivaktionen, wirklich brenzlich wurde es aber nur als Karius einen Kopfball von Deniz Kadah (31.) parieren musste.

Burak mit Blitzstart, Karius rettet mehrfach

Offensiv fand Beşiktaş, die mit bis dato 50 Treffern zweitbeste Torfabrik der Liga, kaum statt. Wie der Start des zweiten Durchgang aber zu deuten ist, fand Trainer Şenol Güneş in der Pause die richtigen Worte: Ljajić fand mit einem raumöffnenden Ball Quaresma an der rechten Außenbahn; der Portugiese blickte kurz hoch, flankte in den Strafraum und fand in der Mitte Burak (46.), der wuchtig und platziert in den rechten Knick einköpfte – 1:0 für den Gastgeber! In der Folge ließ Beşiktaş dem Gegner aber zu viel Spielanteile, was in einem zwischenzeitlichen Chancenfeuerwerk für Göztepe endete: Innerhalb von acht Minuten parierte Karius gegen Borges (50.), Reis (52.) und Serdar Gürler (58.) gleich dreimal. Bis in die Schlussphase gelang Beşiktaş keine Phase der Entlastung und musste sich am Ende bei Schlussmann Karius für den schmeichelhaften Sieg bedanken.