Betrunkener überschlägt sich mit Polo und wird eingeklemmt

Wolmirstedt – Ein betrunkener Autofahrer ist nach einem schweren Unfall nördlich von Magdeburg mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen worden.

Ein Rettungshubschrauber brachte den Verletzten in eine Klinik.
Ein Rettungshubschrauber brachte den Verletzten in eine Klinik.

Der Mann war am Sonntagmorgen mit seinem VW Polo auf der Bundesstraße 189 zwischen Wolmirstedt und Magdeburg unterwegs.

Kurz nach der Anschlussstelle Wolmirstedt-Nord kam der Fahrer gegen 7.10 Uhr von der Fahrbahn ab, fuhr auf eine Leitplanke auf, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. “Er wurde im Fahrzeug eingeklemmt”, berichtet Polizeihauptkommissar Enrico Grube vom zuständigen Polizeirevier Börde. Nach TAG24-Informationen wurde er über die Heckklappe aus dem Wagen befreit.

Er musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Die Feuerwehr war zur Unterstützung mit 20 Kräften vor Ort.

Die B189 musste an der Unfallstelle von auslaufendem Motorenöl gereinigt werden. Grube: “Die B189 war für den Zeitraum der Unfallaufnahme auf der Richtungsfahrbahn Magdeburg vollgesperrt.”