Emilia Clarke: Ruhm ist angsteinflößend

Die Darstellerin wurde dank ihrer Rolle der Daenerys Targaryen in der Fantasyserie ‘Game of Thrones’ weltberühmt. Das bringt jedoch auch seine Fallstricke mit sich. “Ich werde inzwischen öfter erkannt. Manchmal gehe ich eine Straße entlang und jemand kreischt. Ich beschütze meine Anonymität sehr. Wisst ihr, ich gehe gerne zum Metzger und unterhalte mich und es ist einfach normal”, schildert die 32-Jährige.

Die britische Schauspielerin erklärt, dass sie nur schwer mit ihrer plötzlich eingeschränkten Freiheit klarkomme. “Ich mag menschliche Interaktion. Ich schätze ihren Wert. Es macht mich glücklich. Wenn dir das also weggenommen wird und dich jemand anders betrachtet, kann es unglaublich schwierig sein. Es kann angsteinflößend sein”, gesteht sie.

Eine Regel, der Emilia folgt, ist, dass sie niemals online Artikel oder Posts über sich selbst liest. “Ich google mich nie selbst. Ich lese nie etwas über die Serie. Absolut niemals. Ich finde es für meine mentale Gesundheit nicht hilfreich”, stellt sie im Gespräch mit der Zeitung ‘The Sun’ klar.

BANG Showbiz