Hochwasserwarnung: Warme Bode erreicht Meldegrenze

Tanne/Magdeburg –

Für das Flussgebiet der Bode, ihre Nebenflüsse und der Ilse wurde eine Hochwasserwarnung herausgegeben. Sie gilt vorerst bis Montag. „Bei Starkregenereignissen, insbesondere wenn sie lokal begrenzt auftreten, ist das frühzeitige Erkennen einer Hochwassergefahr und die Herausgabe Orts-genauer Hochwasserwarnungen erschwert.

Beachten Sie deshalb auch die aktuellen Wetter- und Unwetterwarnungen!”, lautet die Meldung des Landesbetriebs für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt (LHW).

Weiter heißt es in der Hochwasserwarnung: „Aufgrund der gefallenen Niederschläge in Verbindung mit Temperaturen leicht oberhalb des Gefrierpunktes und dem damit einhergehenden leichten Abtauen der vorhandenen Schneedecke in den Einzugsgebieten kommt es aktuell an einigen Gewässern zu einem Anstieg der Wasserführung.“

Es sei deshalb möglich, dass an den Oberläufen der Gewässer die Richtwerte für Meldegrenzen bzw. für die Alarmstufe 1 und 2 erreicht oder überschritten werden. Angesicht des vorhergesagten Regens sei auch in den nächsten Tagen mit sehr viel Wasser in den Oberläufen der Flüsse zu rechnen. (mz/red)